B12 Ergänzungsmittel: Methylcobalamin oder Cianocobalamin?

Cyanocobalamin oder Methylcobalamin. Cobalamin Strukturfoto

B12 Ergänzungsmittel: Methylcobalamin oder Cianocobalamin?

Wurde dir Methylcobalamin als bestes B12 Ergänzungsmittel empfohlen, oder eher Cianocobalamin? In diesem Artikel erklären wir was die Wissenschaft dazu sagt.

Vitamin B12 (oder Cobalamin) spielen eine fundamentale Rolle in unserem Organismus, da sie durch verschiedene intensive Prozesse, wie die Zelluläre Replikation von roten Blutkörperchen zum Beispiel gebraucht werden. Außerdem spielen sie auch bei der Bildung der Myelinscheide, welche die Nervenzellen umgeben und essenziell für die Übertragung nervöser Impulse, eine wichtige Rolle.

Methylcobalamin ist eine der aktiven Formen des Vitamins B12, und es wurde öfters erwähnt, dass diese Art von Ergänzungsmittel der B12 vorteilhaft wäre. Diese Vermutung basiert auf den Gedanken ihrer aktiven Form, da Methylcobalamin ohne das Verarbeiten von unseres Organismus agieren könnte.

Nichtsdestotrotz, Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass alle Formen des Vitamin B12 den gleichen chemischen Transformationsprozzes in unserem Organismus durchlaufen müssen. Jede Form von Vitamin B12 wird zuerst zu Cobalamin reduziert um sie so danach zur aktiven Form umzuwandeln, wie Methylcobalamin. Außerdem, jetztige Hinweise deuten auf eine fast gleiche Art von Absorption in unserem Darm und eine ähnliche Leistung jeglicher Vitamin B12 Form. Infolgedessen existiert keine Begründung um Methylcobalamin zur Cianocobalamin als orales Ergänzungsmittel als Präferenz zu benutzen.

Die Stabilität des Stoffes ist ein wichtiges Thema

Zudem muss man verschiede Ansichten wie die Stabilität der Substanz, die Benutzscherheit und die wissenskentnisse im langen Zeitraum in Frage stellen: es gibt nicht genügend Information um die sicherste und effektivste Dosierung der Methylcobalamin festzulegen; im Gegensatz ist Cianocobalamin die meist erforschte B12 Form, und es wurde sogar in hoher Dosis als sicher gewertet. Außerdem ist cianocobalamin die stabilste gegenüber Hitze, Licht und pH-Wert.

Alles in einem können wir sagen, Methylcobalamin ist eine sekundäre Option für die orale Supplementierung der B12, da sie weniger Stabilität und weniger wissenschaftliche Information über ihre Sicherheit für längeren Zeitraum aufweist; Außerdem, auch wenn sie eine Aktive Form des B12 ist, muss sie dieselben Chemischen Umwandlungsprozesse durchgehen wie alle anderen chemischen Formeln des B12, was ihre angeblich Überlegenheit zu Nichte macht. Allerdings ist Cianocobalamin nicht nur die stabilste, meist erforschte für längeren Zeitraum und höhere Dosierungen sicherste Option, sie wird außerdem genauso wie alle anderen absorbiert und durch unseren Organismus mit gleicher Effizienz verarbeitet wie alle anderen Formen von Vitamin B12. Deshalb ist Cianocobalamin die bevorzugte Wahl als Orale Ergänzung für Vitamin B12.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Evidentia vegetalis

Literaturhinweise

  1. Rizzo G, Laganà AS, Rapisarda AM, La Ferrera GM, Buscema M, Rossetti P, Nigro A, Muscia V, Valenti G, Sapia F, Sarpietro G, Zigarelli M, Vitale SG. Vitamin B12 among Vegetarians: Status, Assessment and Supplementation. Nutrients. 2016 Nov 29;8(12). pii: E767.
  2. Rima Obeid, Sergey N. Fedosov, Ebba Nexo. Cobalamin coenzyme forms are not likely to be superior to cyano- and hydroxyl-cobalamin in prevention or treatment of deficiency. Mol Nutr Food Res. 2015 Jul;59(7):1364-72. doi: 10.1002/mnfr.201500019.
  3. Paul C., Brady DM. Comparative Bioavailability and Utilization of Particular Forms of B12 Supplements With Potential to Mitigate B12-related Genetic Polymorphisms.Integr Med (Encinitas). 2017 Feb;16(1):42-49.
  4. Norris J, Vegan health: httpss://veganhealth.org/vitamin-b12/. Accessed on 24 January 2019.
  5. EFSA Panel on Dietetic Products, Nutrition, and Allergies (NDA). Scientific Opinion on Dietary Reference Values for cobalamin (vitamin B12). EFSA Journal 2015; 13 (7):4150
  6. Jägerstad, K. Arkbåge, cobalamins: properties and determination, Encyclopedia of Food Sciences and Nutrition (Second Edition), Academic Press, 2003, Pages 1419-1427, ISBN 9780122270550, httpss://doi.org/10.1016/B0-12-227055-X/00257-1. (https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/B012227055X002571)



×