Wir entlarven Mythen. 3 falsche Ansichten über vegane Ernährung

Mythen über Veganismus abbauen

Wir entlarven Mythen. 3 falsche Ansichten über vegane Ernährung

Es werden viele vegane Ernährungsansichten verbreitet, welche nichts mit der Realität zu tun haben. Vorgefasste Meinungen, die durch Unwissenheit entstehen oder mangelhafte Information welche als wahrheitsgemäß angesehen werden, und diese wollen wir mit handfest erforschten Argumenten demontieren wollen.

Leute, die eine vegane oder vegetarische Diät befolgen haben ein Vitamindefizit“

Diese Aussage ist komplett falsch. Wie Ernährungswissenschaftler erklären, liegt es nicht an der Diät Art, sondern an der Art wie sie befolgt wird. Eine ausgewogene Diät, abwechslungsreich und gesund, welche reich an Frucht, Gemüse, Hülsenfrüchten, Samen und Nüssen ist, bringt die benötigten Nähstoffe, die wir für unsere Gesundheit brauchen. Es genügt zu wissen was wir brauchen und wie viel davon wir benötigen.

Was auch immer unsere Ernährungsweise ist (Vegetarisch oder nicht), es ist wichtig sich von einem Ernährungswissenschaftler beraten zu lassen und nicht den wichtigen Nahrungsmitteln wegzulassen, da sie uns viel Eiweiß, Kalzium, Eisen und Vitamine liefern, welche in einer Veganer-Diät vielfältig sind.

Pflanzliche Proteine sind nicht so vollständig wie die des Fleisches“

So wie wir es in einer vorigen Anzeige erwähnt haben: Veganismus und Proteine I, sind zum Beispiel Soja, Kichererbsen, Quinoa und Pistazien mit vollständigen Proteinen versehen. Deshalb sollten sie immer in unserer veganen Diät vorhanden sein.

In dieser Lebensmittelzusammensetzungstabelle können Sie die enthaltene Menge an Protein pro 100g für Ihre Lebensmittel wie Hülsenfrüchte und Nüsse überprüfen.

LEBENSMITTEL

Proteine/ 100g 

LEBENSMITTEL

Proteine/ 100g 
Gekochte Soja16.6g Tofu 8-12g 
Gekochte Kichererbsen8.9g Seitan21.2g 
Gekochte Linsen9g Texturisierte Soja-Eiweiße50g 
Gekochte Bohnen8.5g Quinoa gekocht 4.4g 
Erdnüsse23.7g Amaranth gekocht4g 
Mandel21.2g Reis gekocht2.3g 
Haselnuss15g Vollkornbrot Vollkornbrot 
Nüsse15.2g Nudeln gekocht5.3g 
Soja Getränk3g Haferflocken 16.8g 
Natürliches Joghurt6.6g Sojajohurt 4.6g 

* Quelle CESNID y BEDCA Tabellen zur Nahrungsmittelzusammensetzung

Wie man erkennen kann, muss man nur darauf achten welche Nahrungsmittel am meisten Proteine haben und sie dann in der richtigen Menge in unsere Vegane Diät inkorporieren um kein Defizit zu haben. Mehr Daten kannst du bei unserem Blog- Beitrag „Veganismus und Proteine II“ ,oder bei“ Wir entlarven falsche Mythen über Vitamin D3“.

Man kann keinen Intensiven Sport machen und eine Vegane Lebensweise führen“

So wie es uns der Sportler Miguel Camarena im Veggun Forum beweist, kann man es doch. Es gibt sogar Elitesportler, wie die Tennisspielerinnen Venus und Serena Williams, welche eine Vegane Ernährung führen und eine sehr hohe Leistung erbringen. Sie sind nicht die Einzigen.

Sport und Ernährung sind eng verbunden, jedoch handelt es sich nicht darum unsere Ernährungsweise zu Etikettieren (vegan, allesessend, vegetarisch…) es handelt sich hierbei, egal welche Ernährungsweise man befolgt, um eine ausgewogene Ernährung und ohne eines der grundlegenden Lebensmittel zu vergessen um unserem Körper die Nährstoffe zu geben welche er braucht.



×