Wieso ist eine Vegane Lebensweise nachhaltig?

Wieso ist eine Vegane Lebensweise nachhaltig?

Der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) Definition zur Folge sind “ Nachhaltige Diäten jene, welche einen verringerten Impakt auf die Umwelt haben, zur Ernährung- und Nahrungsmittelsicherheit sowie aktuellen und zukünftigen Generationen ein gesundes Leben garantieren. Außerdem schützt und respektiert es die biologische Vielfalt und Ökosysteme. Sie sind von den Kulturen akzeptiert, zugänglich, wirtschaftlich gerecht, erschwinglich und ernährungsmäßig geeignet, also sicher, gesund und optimieren die natürlichen und menschlichen Ressourcen.”

Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen den Artikel Veganismus und Proteine

Daten reden für sich selbst

So wie die Webseite Cuerpo y mente (Körper und Geist) uns erinnert, wurde in 2014 in einer Zeitschrift Public Health Nutrition eine Studie über die Umweltkosten, welche durch verschiedene Proteinquellen entstehen veröffentlicht.

Laut dieser Studie braucht man um 1 Kilogramm Proteinen aus weiße Bohnen zu bekommen, achtzehn Mal weniger Land, zehn Mal weniger Wasser, neun Mal weniger Treibstoff, zwölf Mal weniger Dünger und zehn Mal weniger Pflanzenschutzmittel als für ein Kilo Protein aus Kalbfleisch.

Die Studie der FAO, welche über die weltweite Viehzucht redet, welche den Titel “Der Lange Schatten der Horde” trägt, besagt außerdem, dass die Viehzucht mehr Treibhausgase als alle Transportmittel zusammen produziert.

Welche Alternative bleibt uns?

Es ist klar, dass wenn wir die Umwelt erhalten wollen und den Klimawandel eindämmen wollen, wir unter anderem unsere Konsumgewohnheiten ändern müssen. Sich für eine pflanzliche, nachhaltige und auf einheimisch basierende Nahrung zu entscheiden ist auf jeden Fall, eine vorteilhafte Option für die Umwelt und unsere Gesundheit.

Quelle: Körper und Geist; FAO



×